Hidden Champion

Als heimliche Gewinner oder unbekannte Weltmarktführer werden relativ unbekannte größere Unternehmen bezeichnet, die in ihrer Branche Marktführer sind. In kleineren Geschäftsbereichen können auch Unternehmen mit weniger Mitarbeitern und Umsatz „Hidden Champions“ sein. Der Begriff „Hidden Champions“ wurde als Forschungskonstrukt erstmals 1990 in einer Studie von Hermann Simon, die in der Zeitschrift für Betriebswirtschaft publiziert wurde, in die betriebswirtschaftliche Diskussion eingeführt.
Die Kriterien zur Klassifizierung eines Unternehmens als Hidden Champion definierte Simon wie folgt:Sie sind in ihrer Branche die Nummer 1, 2 oder 3 auf dem Weltmarkt, oder
Nummer 1 auf ihrem Heimatkontinent.
Der Jahresumsatz liegt in der Regel unter 3 Milliarden Euro.
In der Öffentlichkeit sind sie kaum bekannt, da sie meist inhabergeführt, nicht börsennotiert sind und oft einen Nischenmarkt bedienen.


Als heimliche Gewinner oder unbekannte Weltmarktführer werden relativ unbekannte größere Unternehmen bezeichnet, die in ihrer Branche Marktführer sind. In kleineren Geschäftsbereichen können auch Unternehmen mit weniger Mitarbeitern und Umsatz „Hidden Champions“ sein. Der Begriff „Hidden Champions“ wurde als Forschungskonstrukt erstmals 1990 in einer Studie von Hermann Simon, die in der Zeitschrift für Betriebswirtschaft publiziert wurde, in die betriebswirtschaftliche Diskussion eingeführt. Die Kriterien zur Klassifizierung eines Unternehmens als Hidden Champion definierte Simon wie folgt:Sie sind in ihrer Branche die Nummer 1, 2 oder 3 auf dem Weltmarkt, oder Nummer 1 auf ihrem Heimatkontinent. Der Jahresumsatz liegt in der Regel unter 3 Milliarden Euro. In der Öffentlichkeit sind sie kaum bekannt, da sie meist inhabergeführt, nicht börsennotiert sind und oft einen Nischenmarkt bedienen.
Read article on Wikipedia