Foreskin Man

Foreskin Man, deutsch etwa


Foreskin Man, deutsch etwa "Vorhautmann", ist eine als Superheld angelegte Comicfigur, die der US-Amerikaner Matthew Hess geschaffen hat, um gegen männliche Beschneidung zu protestieren. Hess gibt an, selbst beschnitten zu sein und nicht antisemitisch sein zu wollen, sondern vielmehr pro Menschenrechte. Neben dem Comic hat Hess versucht, in den USA und insbesondere im Raum San Francisco ein Beschneidungsverbot durch das Sammeln von Unterschriften und durch politische Aktionen zu erreichen. Obwohl der Comic bisher nur sieben Ausgaben in englischer Sprache aufweist, berichtete der Spiegel bereits ein knappes Jahr vor der durch das Urteil des Landgerichts Köln vom Mai 2012 in Deutschland ausgelösten Beschneidungsdebatte über Hess und seine Figur.
Read article on Wikipedia