Erotica (1962)

Erotica, im Original L’amore difficile, ist ein vierteiliger, italienisch-deutscher Episodenfilm von 1962 zum Thema „Schwierigkeiten in Liebesdingen“, in dem neben italienischen Leinwandgrößen wie Nino Manfredi, Vittorio Gassman und Enrico Maria Salerno auch die deutschsprachigen Stars Nadja Tiller, Lilli Palmer und Bernhard Wicki mitwirkten. Den jeweils rund halbstündigen Geschichten liegen literarische Grundlagen Alberto Moravias, Ercole Pattis, Italo Calvinos und Mario Soldatis zugrunde.


Erotica, im Original L’amore difficile, ist ein vierteiliger, italienisch-deutscher Episodenfilm von 1962 zum Thema „Schwierigkeiten in Liebesdingen“, in dem neben italienischen Leinwandgrößen wie Nino Manfredi, Vittorio Gassman und Enrico Maria Salerno auch die deutschsprachigen Stars Nadja Tiller, Lilli Palmer und Bernhard Wicki mitwirkten. Den jeweils rund halbstündigen Geschichten liegen literarische Grundlagen Alberto Moravias, Ercole Pattis, Italo Calvinos und Mario Soldatis zugrunde.
Read article on Wikipedia

Erotica (1962)

Erotica, im Original L’amore difficile, ist ein vierteiliger, italienisch-deutscher Episodenfilm von 1962 zum Thema „Schwierigkeiten in Liebesdingen“, in dem neben italienischen Leinwandgrößen wie Nino Manfredi, Vittorio Gassman und Enrico Maria Salerno auch die deutschsprachigen Stars Nadja Tiller, Lilli Palmer und Bernhard Wicki mitwirkten. Den jeweils rund halbstündigen Geschichten liegen literarische Grundlagen Alberto Moravias, Ercole Pattis, Italo Calvinos und Mario Soldatis zugrunde.


Erotica, im Original L’amore difficile, ist ein vierteiliger, italienisch-deutscher Episodenfilm von 1962 zum Thema „Schwierigkeiten in Liebesdingen“, in dem neben italienischen Leinwandgrößen wie Nino Manfredi, Vittorio Gassman und Enrico Maria Salerno auch die deutschsprachigen Stars Nadja Tiller, Lilli Palmer und Bernhard Wicki mitwirkten. Den jeweils rund halbstündigen Geschichten liegen literarische Grundlagen Alberto Moravias, Ercole Pattis, Italo Calvinos und Mario Soldatis zugrunde.
Read article on Wikipedia