Corona-Leopardus-Schrein

Der Corona-Leopardus-Schrein ist ein 1911/1912 von dem Aachener Goldschmied Bernhard Witte für die Aufbewahrung der Reliquien der hl. Corona und des hl. Leopardus angefertigter Reliquienbehälter. Der vergoldete und emaillierte Schrein wurde im August 1912 im Rahmen der Sonderausstellung christlicher Kunst anlässlich des 59. Deutschen Katholikentags erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Das Reliquiar gehört zum Aachener Domschatz und wird im Depot der Aachener Domschatzkammer aufbewahrt.


Der Corona-Leopardus-Schrein ist ein 1911/1912 von dem Aachener Goldschmied Bernhard Witte für die Aufbewahrung der Reliquien der hl. Corona und des hl. Leopardus angefertigter Reliquienbehälter. Der vergoldete und emaillierte Schrein wurde im August 1912 im Rahmen der Sonderausstellung christlicher Kunst anlässlich des 59. Deutschen Katholikentags erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Das Reliquiar gehört zum Aachener Domschatz und wird im Depot der Aachener Domschatzkammer aufbewahrt.
Read article on Wikipedia