Arm

In human anatomy, the arm is the part of the upper limb between the glenohumeral joint and the elbow joint. In common usage, the arm extends to the hand. It can be divided into the upper arm, which extends from the shoulder to the elbow, the forearm which extends from the elbow to the hand, and the hand. Anatomically the shoulder girdle with bones and corresponding muscles is by definition a part of the arm. The Latin term brachium may refer to either the arm as a whole or to the upper arm on its own.


In human anatomy, the arm is the part of the upper limb between the glenohumeral joint and the elbow joint. In common usage, the arm extends to the hand. It can be divided into the upper arm, which extends from the shoulder to the elbow, the forearm which extends from the elbow to the hand, and the hand. Anatomically the shoulder girdle with bones and corresponding muscles is by definition a part of the arm. The Latin term brachium may refer to either the arm as a whole or to the upper arm on its own.
Read article on Wikipedia

Arm

Der Arm des Menschen bildet zusammen mit dem Schultergürtel die obere Gliedmaße. Die beiden Teile gehen in der Gegend der Schulter bzw. der Achselhöhle ineinander über. Durch die evolutionäre Weiterentwicklung aus der Vordergliedmaße der Tiere zum Greifwerkzeug umgewandelt, dienen die freien oberen Extremitäten mit ihren Pendelbewegungen auch der Ausbalancierung des aufrechten Gangs. Indem jeder Arm nach rückwärts pendelt, wenn das ipsilaterale Bein vorwärts bewegt wird, und umgekehrt, bewegen sich die Längsachsen des Standbeines und des kontralateralen Armes annähernd parallel.


Der Arm des Menschen bildet zusammen mit dem Schultergürtel die obere Gliedmaße. Die beiden Teile gehen in der Gegend der Schulter bzw. der Achselhöhle ineinander über. Durch die evolutionäre Weiterentwicklung aus der Vordergliedmaße der Tiere zum Greifwerkzeug umgewandelt, dienen die freien oberen Extremitäten mit ihren Pendelbewegungen auch der Ausbalancierung des aufrechten Gangs. Indem jeder Arm nach rückwärts pendelt, wenn das ipsilaterale Bein vorwärts bewegt wird, und umgekehrt, bewegen sich die Längsachsen des Standbeines und des kontralateralen Armes annähernd parallel.
Read article on Wikipedia